Menu

SICHERHEIT FÜR IHR ZUHAUSE

Die meisten Einbrecher kommen durch Haus- oder Nebeneingangstüren, wie zum Beispiel Terrassen- oder Kellertüren. Einbrüche durch die Haustür sind im Vergleich zu den Zahlen vor fünf Jahren um 5,6 % auf 27,9 %, durch die Kellertür um 3,4 % auf 4,5 % gestiegen.
Im Jahr 2012 hat die Anzahl der Einbruchsdelikte um fast 9 %, auf 144.000, zugenommen wobei der Schaden insgesamt 600 Millionen Euro betrug.

Wesentlicher für die Betroffenen sind allerdings meistens die psychischen Nachwirkungen wie Angstzustände und der Verlust der Intimsphäre. Es wurden gerade einmal 15 % der Fälle aufgeklärt. Ungefähr die Hälfte wurde tagsüber durchgeführt. Zu der Zeit, wenn die Menschen arbeiten und das Haus oder die Wohnung „ungeschützt“ ist.

Einbrecher stehen meist unter Zeitdruck. Sind sie nicht innerhalb weniger Minuten durch die Tür, ziehen sie weiter. Türen sollten deshalb eine einbruchshemmende Wirkung haben und der Widerstandsklasse RC2 entsprechen.

Diagramm Wohnungseinbrüche

Beratung

Kompetente Beratung und Antworten auf Ihre Fragen erhalten Sie bei Ihrem Fachhändler vor Ort. mehr…

Design

Gestalten Sie Ihre persönliche KÖSTER Haustür mit Bauteilen, Glasarten, Zubehör oder auch Farben und Oberflächen. mehr...

Beispiele Türen

Sehen Sie hier Beispiele für KÖSTER Haustüren mit den verschiedensten Hausfassaden mehr…

PARTNER LOGIN


E-Mail-Adresse
 

Passwort

Kennwort vergessen?